The Daily Horror | Horror Filme Splatter Gore News DVD Bluray Reviews

Reeperbahn Special Part #7 – Interview mit Schauspielerin Vanessa Eichholz

The Daily Horror Timo Rose

Timo Rose Reeperbahn 2014 Der Film New Flesh Film GmbH

Und weiter geht’s im Text mit dem nächsten Teil unseres exklusiven und großen Reeperbahn-Special’s, das nun schon in die 7. Runde geht!
Heute haben wir für Euch VANESSA EICHHOLZ interviewt, die uns Rede und Antwort gestanden hat zu ihrer Rolle in „Reeperbahn – Der Film“ als
Chantal. Und nun direkt Matz ab – und viel Spaß wie immer gewünscht 😉

TDH: Hallo und Danke, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Stell dich doch bitte einmal unseren Lesern vor. Wer bist Du ?
Vanessa Eichholz: „Hallo liebe Leser, ich spiele im Film “Reeperbahn” mit und habe schon in zahlreichen anderen internationalen Produktionen mitgewirkt. Zuvor habe ich den englischsprachigen Kinofilm “Father Rupert Mayer” mit Daryl Hannah, Stacy Keach und Michael Mendl in den Bavaria Filmstudios in München abgedreht. „

TDH: Wie hat sich die Zusammenarbeit für Dich denn mit Timo genau ergeben?
Vanessa Eichholz: „Ich kenne Timo seit ein paar Monaten und wir haben schon öfter darüber gesprochen mal zusammen zu arbeiten. Als er Im Juni dann in Planung für den Film “Reeperbahn” stand, hat er bei der Rolle der Chantal an mich gedacht.“ 

TDH: Ah – dann war es für Dich also eine Premiere, bei Timo vor der Kamera zu stehen?
Vanessa Eichholz: „Ja ganz genau – Ich stand zum ersten Mal bei Timo vor der Kamera.“

TDH: Wie bist du denn genau an die Rolle der Chantal gekommen und was für eine Art Charakter ist sie in „Reeperbahn“ ?
Vanessa Eichholz: „Timo hatte mir das Drehbuch zukommen lassen. Er meinte ich wäre perfekt für die Rolle der Chantal, eine aufgetakelte Prostituierte die mal richtig Dampf ablässt. Da ich normalerweise eher für brave Rollen vorgeschlagen werde, hatte ich enorme Lust mal etwas anderes auszuprobieren und ganz in diese doch sehr andere Welt einzutauchen. Es hat enormen Spass gemacht.“

Schauspielerin Vanessa Eichholz Interview

Actresss Vanessa Eichholz

TDH: Cool! Kannst Du unseren Lesern  mal verraten, wie Du Dich auf die Rolle vorbereitet hast oder ergab sich vieles auch einfach so aus dem Stehgreif?
Vanessa Eichholz: „Natürlich habe ich das Drehbuch und vorallem meine Szenen durchgearbeitet und dabei im Internet Recherche geführt. Mir war die Reeperbahn an sich, aber auch das Rotlichtmilieu ziemlich fremd. Ich habe mir einige Reportagen über Prostituierte, Zuhälter und Freier angeschaut um zu verstehen wie die Menschen die in dieser Welt leben ticken. Als “normaler” Mensch kann man sich manchmal nicht richtig vorstellen wie manche Frauen diesen Beruf freiwillig ausüben und wie die Beziehung zum Zuhälter oft als Liebesbeziehung angesehen wird. Zudem war eine ehemalige Prostituierte am Set, die von ihren Erfahrungen erzählt hat. Am Abend vor dem Dreh habe ich dann zum ersten Mal in meinem Leben die berühmt berüchtigte Reeperbahn besucht. Total spannend!“

TDH: Das glaube ich Dir gerne. Es gab ja bestimmt einige außergewöhnliche und bizarre Szenen am Set, wie ich mir sehr gut bei der Thematik „Reeperbahn“ vorstellen – kannst Du uns die 2 verrücktesten erzählen ?
Vanessa Eichholz: „Es war schon etwas seltsam in einem echten Puff zu drehen, wo man wusste das bald die “richtige Schicht” anfängt und wir bis 16 Uhr unsere Dreharbeiten einstellen mussten. Der Fernseher im Warteraum zeigte dann auch richtige hardcore Pornos und genau da haben wir dann gedreht. Insgesamt gesehen war es aber eine durchaus interessante Erfahrung.“

TDH: (lacht) Wie waren die Reaktionen von den Otto Normal Verbrauchern und Besuchern der geilen Meile auf Eure Dreharbeiten ?
Vanessa Eichholz: „Die Besucher der geilen Meile haben eigentlich wenig von meinen Szenen mitbekommen, da diese sehr exklusiv im Puff stattfanden. Es ist manchmal schwierig Otto Normal Verbrauchern wie meinen Eltern von meinem neuen Projekt, nämlich eine russische Prostituierte in einem Reeperbahn Film zu spielen, zu erzählen ohne dabei schräge Blicke einzufangen. Man muss da oft eine vorsichtige Wortwahl finden damit andere Leute nicht denken es ist ein billiger Ausziehfilm, sondern ein künstlerisch authentischer Film über dieses Milieu! Und dabei musste ich gar nicht soviel nackte Haut zeigen.“

TDH: Ah ja verstehe. Wie hast Du die Zusammenarbeit mit Regisseur Timo Rose empfunden?
Vanessa Eichholz: „Die Zusammenarbeit mit Timo war sehr professionell und gleichzeitig entspannt. Timo hat uns Schauspielern vertraut die Rolle richtig vorzubereiten. Er stand beratend zur Seite um das Maximum unseres schauspielerischen Könnens hervorzuholen und den Film möglichst realitätsnah zu drehen.“

Exklusiv Interview Vanessa Eichholz

Schauspielerin Vanessa Eichholz im Exklusiv-Interview

TDH: Cool! Gab es auch Szenen am Set, die Timo zu „authentisch“ von Euch gespielt haben wollte – bzw. anders gefragt: Gab es auch Verletzte ? 😉
Vanessa Eichholz: „Meine Szenen mit den anderen Schauspielerinnen waren mit körperlichem Einsatz verbunden. Wir haben uns nicht nur gestritten sondern sind uns richtig an die Gurgel gegangen. Da muss man immer die richtige Balance zwischen fest zupacken damit es real wirkt aber trotzdem niemandem wehtun finden. Einmal bin ich mit einer anderen Schauspielerin richtig mit dem Kopf zusammengeknallt. Es ist nichts passiert und wir haben Regisseur und Crew beeindruckt, wie viel wir Frauen aushalten können wenn es drauf ankommt.“

TDH: Wird man dem Film anmerken, dass Regisseur Rose vorher fast ausschließlich Horrorfilme gemacht hat?
Vanessa Eichholz: „Die Dreherfahrungen bei diesem Film lassen nicht unbedingt auf einen Horror Regisseur schliessen, eher auf einen kreativen Filmschaffenden, der genau weiss was er will und dem dieser Film sehr am Herzen liegt.“

TDH: Ja so kennen wir ihn… Was war für dich im speziellen denn so die größte Herausforderung am Set / während des Drehs?
Vanessa Eichholz: „Meine Szenen mit den anderen Schauspielerinnen waren mit körperlichem Einsatz verbunden. Wir haben uns nicht nur gestritten sondern sind uns richtig an die Gurgel gegangen. Da muss man immer die richtige Balance zwischen fest zupacken damit es real wirkt aber trotzdem niemandem wehtun finden. Einmal bin ich mit einer anderen Schauspielerin richtig mit dem Kopf zusammengeknallt. Es ist nichts passiert und wir haben Regisseur und Crew beeindruckt, wie viel wir Frauen aushalten können wenn es drauf ankommt.“

TDH: Hat Timo am Set auch schon mal einen Ausraster – sei‘ es nun vor Freude oder auch vor ärger – bekommen ? Wie habt Ihr ihn erlebt?
Vanessa Eichholz: „Bei meinen Szenen war Timo eigentlich relativ entspannt und er hatte eine klare Vision wie alles auszusehen hat. Natürlich steht man als Regisseur unter enormem Druck, da kann man schon mal ausrasten ;)“

TDH: Ja das stimmt allerdings. Für wen von Euch war es die schwierigste Rolle, wenn man das so sagen kann ? (bzw. welche Rolle hat sich als schwierigste herausgestellt ?)
Vanessa Eichholz: „Meine Rolle war eigentlich sehr angenehm. Ich habe mit zwei sehr talentierten Schauspielerinnen gedreht und habe mich am Set sehr wohl gefühlt.“

TDH: Kannst Du uns auch was über den Charakter Uffuk sagen?
Vanessa Eichholz: „Ein ganz Schlimmer!!!!“

TDH: (lacht laut) Was war für Dich denn persönlich so der lustigste Moment am Set?
Vanessa Eichholz: „Das Betreten des Drehorts an sich, nämlich ein echter Puff, war wirklich lustig. Für viele von uns war es ja das erste Mal. Da sagt man dann zu seinen Freunden “Hey, wenn ich mit der Arbeit fertig bin kannst du mich im Puff abholen, dann gehen wir danach einen trinken.”

Schauspielerin Vanessa Eichholz

Vanessa Eichholz über ihre Rolle in „Reeperbahn der Film“ von Timo Rose

TDH: (lacht) Was war für dich als Schauspielerin die größte Herausforderung in „Reeperbahn“?
„Wir haben vor Ort spontan entschieden, dass ich mit einem russischen Akzent sprechen soll. Da habe ich dann mein Training in anderen Dialekten und Sprachen kurzerhand herausgeholt und mich der Herausforderung in Sekunden gestellt. Eine sehr befreiende Erfahrung, dass man sich am Ende dann doch immer auf die Schauspielausbildung berufen kann.“

TDH: Oh ja das ist dann immer gut. Was dürfen wir in Zukunft von dir erwarten/ sehen?
Vanessa Eichholz: „Mein nächstes Projekt ist eine internationale Filmproduktion mit Eric Roberts und Bai Ling. In diesem Film geht es darum dass die Nazis den zweiten Weltkrieg gewonnen haben und nun die Welt regieren und nur ein paar rebellische Gruppen als Feind haben. Für diesen Film habe ich Waffen und Kampftraining absolviert, auch wieder eine völlig neue und spannende Welt für mich, die ich ohne meinen Beruf wahrscheinlich nie erfahren hätte.“

TDH: Ist „Reeperbahn“ ein gewalttätiger Film, übertrieben oder sehr realistisch und authentisch?
Vanessa Eichholz: „Meiner Meinung nach spiegelt jeder gute Film die Realität möglichst nah wieder, übertreibt aber insgesamt um eine dramatische Erzählung zu gewährleisten und die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu halten. Das wirkliche Leben ist ja meistens nicht so ganz spannend wie ein Film.“

TDH: Du hast die letzten Worte und ich sage Dir schon mal vielen herzlichen Dank für das interessante & coole Interview!
Vanessa Eichholz: „Es war eine tolle Erfahrung in einem Film über die Reeperbahn mitzuspielen ohne dabei viel nackte Haut zu zeigen 🙂
Ich danke Euch auch für das nette Interview!“

Also Leute … Besucht fleißig die FACEBOOK-Seite von REEPERBAHN und liked & shared, was das Zeug hält – Support this Movie:

FACEBOOK SEITE VON REEPERBAHN

 

[ Interview conducted by Steve Del Diabolo on behalf of TheDailyHorror.com ™ ]

© 2014 THE DAILYHORROR.COM – The Daily Horror dot com is registered TradeMark of Dark Vortex EnterPainment Ltd.

Short URL: http://www.thedailyhorror.com/newsblog/?p=4606

Posted by on Okt 17 2014. Filed under *INTERVIEWS*, # HORROR-NEWS #, ACTION, B-MOVIES, INDEPENDENT |, THE NEW SHIT |. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply

>> ANSWER THE CAPTCHA QUESTION: << * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.



Like us on FB! | The Daily Horror








Visit the infamous Troma Label right now!

Visit our Partner and Sponsor Shameless from UK now!





Visit our Partner and Sponsor CMV Laservision now!

Visit Lady Ramirez right now!

Visit Diva Bizarre right now!

Visit The Feet-Beauties right now!

Visit The Sadobeauties right now!

Visit Mistress Dark right now!

Search Archive

Search by Date
Search by Category
Search with Google

Photo Gallery


Visit Mistress Dark right now!
———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————— ————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————:: LINKS 2 OUR BEST FRIENDS AND PARTNERS IN CRIME OF THE HORROR-FAMILY ::